Über uns

So fing alles an...

Den Grundstein für die Backstube mit kleinem Café legte Familie Mehne im Jahre 1938 mit der "Reichsbäckerei“. Für den Garten ließen Mehnes acht Waggons Mutterboden aus Westerland anfahren, obwohl die alten Lister prophezeiten, auf dem Dünensand werde nichts gedeihen.

1952 wurde das Café um den Anbau aus Natursteinen und die Terrasse erweitert. Seit dieser Zeit steht "Alte Backstube“ für Genuss aus eigener Herstellung mit besten, frischen Zutaten.

1998 übernahmen wir das Café und Restaurant: Küchenmeister Kai Voigt und Hotelfachfrau Konstanze Voigt. Während der ersten zwei Jahre übernahmen wir das Konzept der Vorgänger: nachmittags Kaffee und Kuchen, abends gehobene Restaurantküche. Doch der Ort und seine Gäste suchten nach etwas anderem. Wir spezialisierten uns auf Pfannkuchen, Salate und Eintöpfe – einfache Dinge, gut gemacht und auch tagsüber im Angebot.

Seit dem Jahre 2000 spielt in der Sommersaison jeden Freitag die Musik: hausgemachter Pop, Swing und Rock mit Musikern von der Insel und aus der Region. Auch unsere Umgebung wandelt sich über die Jahre: die Terrasse ist gläsern überdacht, der vordere Gastraum bekam ein neues Gesicht, der Garten hat sich ein wenig ausgedehnt.

Unverändert bleiben bei uns Qualität und Gastfreundschaft!

Eine feine Auswahl unserer Produkte gab es dann schon bald in unserem Verkaufsladen und unserem Onlineshop. Dabei hatte alles mit dieser Bitte begonnen:

„Können Sie uns ein bisschen von dem Salat-Dressing mitgeben?“

Dies brachte uns auf die Idee, dass unser Hausgemachtes auch anderswo schmeckt als in List. Viele tausend Flaschen “Sylter Salathimmel“ reisen derzeit jährlich von der Alten Backstube zu den Liebhabern unseres hausgemachten Salatdressings.

Dabei hatte alles damit angefangen, dass Kai eine sinnvolle Verwendung für den im Kräutergarten prächtig gedeihenden Liebstöckel suchte.